Aktuelle Zeit: 8. Dez 2016, 21:09

Pin Stitch

Moderatoren: Yvonne77, Manu77

Pin Stitch

Beitragvon Carolin » 23. Mär 2015, 15:23

Weil ich es hasse, mit zu kurzen Fäden zu arbeiten und daher Einzelstiche vermeide, habe ich auf der aktuellen Seite meines HAEDs viel Cross Country gestickt. Jetzt ist die Rückseite meines Bildes durch das Konfettigetümmel ein wildes, kunterbuntes Fadendurcheinander geworden. Das "Drübersticken" mit anderen Farben hat nur bedingt funktioniert, weil ich im Endeffekt immer die gleichen Farben "weiterziehen" musste. Obwohl die Rückseite natürlich keiner sehen wird, wenn das Bild mal fertig und gerahmt ist, stören mich diese Fäden doch ein bisschen, weil ich beim Halten des Rahmens gern mal mit den Fingernägeln daran hängen bleibe.
Beim Surfen bin ich auf den Pin Stitch gestoßen, den man angeblich auch zum vernähen des Fadenendes verwenden kann, so dass man schon mal die "Vernähfäden" nicht mehr auf der Rückseite unterbringen muss und der außerdem noch Zeit sparen soll. (Habe ich hier gefunden: https://apinnick.wordpress.com/2009/08/ ... al-part-2/) Soweit ich es verstanden habe, wird der Faden nach dem Endstich einfach abgeschnitten. Ich bin aber ein bisschen skeptisch, ob das wirklich hält. Hat das schon mal jemand von euch ausprobiert?
Benutzeravatar
Carolin
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 120
Registriert: 09.2014
Wohnort: Nordoberpfalz
Geschlecht: weiblich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 1 Gast