Aktuelle Zeit: 4. Dez 2016, 23:22

Fragen zu Basketweave Stitch

Moderatoren: Yvonne77, Manu77

Re: Fragen zu Basketweave Stitch

Beitragvon Digitalgirly » 22. Okt 2016, 20:22

Ja klar stickst du erst runter, dann wieder hoch usw. Aber vorne immer diagonal. Nie vertikal oder horizontal. Am Ende jeder Reihe machst du genau einen Continental Stitch um in die nächste Reihe zu kommen, dann geht's im Basketweave wieder weiter.
Wenn du hoch stickst, geht der Faden auf der Rückseite horizontal, wenn du dann runter stickst, geht er vertikal. Dadurch ensteht hinten das Basketweave Muster und vorne bleibt es der halbe Kreuzstich. Das horitzontal/vertikal auf der Rückseite ist das, was den Ausgleich zum schrägen Stich gibt.


Nehm doch sonst erstmal irgendein Stück Stoff und teste das mit einer Farbe. Markier dir darauf einen Bereich, den du sticken möchtest. Der größer ist als Bild 2 und möglichst nicht quadratisch (damit du die Ecken nicht gleichzeitig erreichst). Und guck dir ganz genau die Zahlen auf Bild 2 an. Wenn du denen genau folgst, stickst du den Basketweave. Aber anstatt nach Stich 30 wieder kürzere Reihen zu sticken, machst du einfach weiter bis du die Ecken erreichst. Dadurch werden die Reihen immer länger. Erst wenn die Ecken oben links und unten rechts erreicht sind, werden die Reihen wieder kürzer.

Ich hab hier noch Stoff von den HAED challenges liegen. Und ich hab vor ein paar Jahren mal ne Mini-Vorlage mit Notenschlüssel entworfen. Werd mal schauen, ob ich damit vllt. ein vernünftiges Video zustande kriege, wo man mehr als nur eine Reihe sehen kann. Versprechen kann ich aber nichts. Sollte ich reden, wird wohl auch das auf English sein, denn das Thema kommt ja auch bei HAED immer wieder auf.
Bild
Benutzeravatar
Digitalgirly
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1563
Registriert: 11.2010
Wohnort: Meck-Pom
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu Basketweave Stitch

Beitragvon Thani » 22. Okt 2016, 22:59

erneutes hhhmm..
hab grade wieder angefangen und das muster ist dauernd 2-3 kreuze eine farbe,dann ein stich ne andere..
will jetzt erstmal nen kleinen anfang haben und sticks jetzt atm im continental,werd an ner günstigeren stelle dann wieder zum basketweave wechseln,atm ists im continental leichter für mich..
aber das zweigart brittney lugana ist n toller stoff,da rutscht man im zweifel am gewebefaden ab und ins richtige loch,nicht wie beim aida wo ich ständig in den gewebefäden hing,sehr viel angenehmes material zum besticken für meinen geschmack..

wenn du mal n basketweave tutorial hinbekämst wär natürlich prima,du hast den stich immerhin perfekt drauf und das beste wär,selbst wenn du englisch sprächst könnte ich dich im zweifelsfall auf deutsch fragen was das bei minute xy heißen sollte..^^
da würden sich sicher so einige drüber freuen..!
sag unbedingt bescheid falls du mal dazu gekommen sein solltest..

jetzt beug ich mich erstmal der lernfaulheit und stichel noch n bissi im continental weiter..^^ Bild
Maxime peccantes quia nihil peccare conantur

helft meinen dracheneiern durch einen klick zu schlüpfen..!
Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Thani
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 145
Registriert: 06.2016
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu Basketweave Stitch

Beitragvon Digitalgirly » 25. Okt 2016, 07:48

So, ich hab dann mal 2 Videos hochgeladen *phew* Eins lädt noch.
Es sind nicht wirklich Tutorials... bin nicht so dolle im Erklären, englisch reden ist auch nicht so meins und wenn man dann gleichzeitig sticken und filmen muss, bin zumindest ich schon genug beschäftigt. :kichern:
Also hab ich mich einfach nur beim Sticken gefilmt. Für alles andere gibt's ja inzwischen auch genug bebilderte Tutorials online.


Ich hoffe, das hilft. Sind ca. 20 Minuten (Echtzeit), bis der erste Faden zu Ende war. Wahrscheinlich ist es recht langweilig :red3:
https://youtu.be/gkKe5RKnW-0
Mir ist noch nie aufgefallen, wie oft ich die Nadel einfach irgendwo in den Stoff "ramme", um sie wieder richtig zu greifen. :kichern: Das passiert so automatisch, dass mir das erst im Video aufgefallen ist.


Es lädt noch ein Video, wo ich den ganzen markierten Bereich von Anfang bis Ende gestickt habe. Das ging in Echtzeit aber 2,5 Stunden, also musste ich das ein bisschen schneller machen (ist immer noch 53 Minuten lang :augenreib: ). Da kann man dann sehen, wie ich den Hintergrund fertig sticke und die andern Farben fülle... aber eben im Zeitraffer (allerdings hab ich grad gesehen, bei youtube kann man die Wiedergabegeschwindigkeit ändern, wenn's an einer Stelle zu schnell geht).



Und hier ist noch das 9,5 Minuten Video mit Basketweave stitch auf 40ct Silk gauze. Da sieht man aber nicht viel. Und bearbeiten konnte ich das auch nicht... mein PC hat bei HD und der Größe der Datei einfach gestreikt :kichern: Zum Glück war es nach'm Upload wieder richtig rum.
https://youtu.be/D3ACDsXRjFc
Bild
Benutzeravatar
Digitalgirly
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1563
Registriert: 11.2010
Wohnort: Meck-Pom
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu Basketweave Stitch

Beitragvon Digitalgirly » 25. Okt 2016, 14:47

Und hier ist noch das 3. Video.
Einmal das komplette Testobjekt von Anfang bis Ende und zum Schluss (letzte 1-2 Minuten) noch die Projekte, die ich mit dem Basketweave Stitch gearbeitet habe.
Ist wie geschrieben im Zeitraffer. Aber wenn's an einer Stelle etwas langsamer soll: Einfach im Youtube-Player unten rechts auf das Rädchen, dann auf Geschwindigkeit und da 0.5 oder weniger einstellen.

https://www.youtube.com/watch?v=_9U-ZFgd438

Eigentlich ja schon ein bissl langweilig, jemand anderem so beim Sticken zuzuschauen :kichern: Aber vllt. hilft es dem einen oder anderen.



Ich hab übrigens keine Ahnung, warum Youtube da nen quadratisches Video draus gemacht hat :girlgruebeln: Das Original ist eigentlich 4:3, aber VLC macht auch schon ein Quadrat draus. :girlgruebeln: Das muss jetzt aber so gehen, weil nochmal machen is nicht :red3:
2,5 Stunden gefilmt - 2 Tage zum Bearbeiten und Hochladen... :augenreib: Daher muss das jetzt so bleiben. Man kann aber glaub ich alles Wichtige trotzdem erkennen.
Bild
Benutzeravatar
Digitalgirly
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1563
Registriert: 11.2010
Wohnort: Meck-Pom
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu Basketweave Stitch

Beitragvon Thani » 25. Okt 2016, 15:47

wow,klasse,tausend dank dir..!
da hab ich ja ne menge zu gucken,glaub das ist zu den tutorials die es schon gibt ne gute ergänzung,denn das prinzip wie der stich geht erklären die ja ausreichend,dafür kann man bei dir dann gucken wies nach den paar stichen die die tutorials zeigen weitergeht,was man macht wenn einem kreuzchen in einer anderen farbe dazwischenkommen usw..
dann kann ich evtl doch noch wieder zum basketweave wechseln,habs mir nämlich mittlerweile im continental gemütlich gemacht..
hab zumindest mit dem start grundsätzlich endlich die kurve gekriegt,wenn ich jetzt noch mehr in den basketweave käme damits sich nicht so verzieht wär natürlich optimal..

-----------------

so,hab mir die beiden bereits on gestellten videos jetzt angesehen..
anhand des ersten versteh ich den grundstich des basketweave jetzt auf jeden fall besser,ideal wär vielleicht gewesen wenn man die vorlage hätte sehen können,war bei den ersten stichen die zum frei lassen für andere farben nicht mehr dem grundstich folgten erst so kurz "hä,wieso jetzt so..?..ach,bestimmt farbwechsel..?" und war dann etwas schwer dem basketweavemuster zu folgen wenn es aufgrund des auslassens einiger stiche für die anderen farben nicht mehr vollständig war,aber evtl muß mans sich wenn man den stich eh noch nicht richtig beherrscht auch einfach n paar mal angucken um das prinzip wie das muster wenn was ausgelassen werden mußte weitergeht,grundsätzlich kann ich dem gezeigten aber folgen auch wenn ichs nicht direkt selbst so sticken könnte..

beim silk gauze video steh ich aber total auf dem schlauch wieso das basketweave ist..weil..beim basketweave wird doch normal immer an der obersten oder untersten zeile die linie immer länger und die folgenden je einen stich kürzer als die startzeile,aber da wird doch jede linie/zeile gleichermaßen jeweils um einen stich länger..?
oh mann..ich glaub dieser stich ist echt zu hoch für mich,ich schnalls nicht.. :augenzucken:
(aber das video wird die verkaufszahlen der silk gauze hochtreiben,ist ja unglaublich wie gut die winzigen löcher bei 40ct zu sehen sind,ein erstaunliches material..!)

ich hoffe wenn ich mir das 2,5std video anseh kommt die erleuchtung,ist ja die längere fassung des ersten videos,gell..?
das versteh ich zumindest schonmal so einigermaßen und je mehr ahnung man von dem stich schon hat desto besser kann man folgen,denke es wird grade den leuten bei HEAD die den grundstich drauf haben aber noch probleme wie er beim auslassen für andere farben weiter geht auf jeden fall sehr helfen..

echt super das du dir damit so viel mühe gemacht hast..!
und echt respekt das du das so hingekriegt hast obwohl du noch das handy halten mußtest..!




EDIT:
oh,postüberschneidung..!
dann werd ich mir das 3. video auch mal zu gemüte führen..!
nochmal vielen dank das du dir so viel mühe gemacht hast,wird bestimmt einigen helfen,die meisten tutorials erklären den grundstich zwar gut, sind aber einfach zu kurz und dann weiß man nicht was man machen soll wenn dann mit einmal ne andere farbe ins spiel kommt usw..
Maxime peccantes quia nihil peccare conantur

helft meinen dracheneiern durch einen klick zu schlüpfen..!
Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Thani
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 145
Registriert: 06.2016
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu Basketweave Stitch

Beitragvon Digitalgirly » 25. Okt 2016, 16:32

Ja, das mit der Vorlage ist mir dann hinterher auch eingefallen *facepalm* Aber das Erstellen und Hochladen eines Videos dauert min. 8 Std. Nochmal machen ist also wirklich nicht drin.
Beim langen Video hab ich dann wenigstens beim Thumbnail ein Bild genommen, dass das Ganze zeigt. Ähm ja... hab sowas halt vorher noch nie gemacht.


Warum du bei der Silk noch verwirrt bist, versteh ich allerdings nicht.
Du darfst dich da nicht zu sehr an der Länge der Reihen hochziehen. Basketweave heißt Korbgeflecht und beschreibt schlicht und einfach das Muster auf der Rückseite. Mit der Länge der Reihen hat das überhaupt nichts zu tun. Die wird nur durch deine Vorlage bzw. deinen Rahmen begrenzt.
Ich hab da mit schwarz gestickt. Oben hab ich ein Zickzack-Muster gemacht, weil das der Übergang zur nächsten Seite ist (will ja keine Linien haben) aber mein Rahmen ist nun mal irgendwo zu Ende, also muss ich mir irgendwo einen Punkt suchen, wo ich pausiere. Und rechts ist es die Hand, die die Länge begrenzt. Kann ja da nicht einfach weitersticken, wenn da kein Schwarz mehr hingehört.
Aber man darf sich nicht so an dem Dreieck festbeißen, dass am Anfang entsteht. Bei Farbwechseln muss man etwas flexibel sein und auch manchmal etwas umdenken.

Ansonsten hilft nur Basketweave ausschließlich bei großen Flächen und den Rest mit halben und Continental stitch. Ist ja auch kein Problem. Aber dann muss man auf die Spannung aufpassen.
Bild
Benutzeravatar
Digitalgirly
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1563
Registriert: 11.2010
Wohnort: Meck-Pom
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu Basketweave Stitch

Beitragvon Thani » 25. Okt 2016, 17:22

kein ding,war nur konstruktive kritik,ist ja toll das du dir überhaupt dermaßen viel mühe gemacht hast - und nach n paar stichen schnallt man ja auch das da aus dem grund das da ne andere farbe hingehört was ausgelassen wurde und das nicht zum grundstich gehört,wenn du bei der längeren version unten noch den thumbnail mit der vorlage drin hast ist doch perfekt,kann man da notfalls drauf gucken und die stiche nachvollziehen..Bild

bei der silk gauze ist bei mir der knoten im kopf weil ich echt dachte der basketweave müßte immer von oben nach unten gesehen (also andersrum als deine stickrichtung im video aber in die richtung schnall ichs erst recht nicht) immer ein stich in der ersten reihe,dann einer genau darunter,dann einer links vorm ersten stich und dann noch einer nochmal einer links daneben sein usw..
ich kann also immer noch nur von den anleitungen abspicken,mir aber nicht selbstständig vorstellen wie ein stich gemacht werden muß um hinten das basketweave muster zu ergeben und dachte wenn die reihen nicht mehr an einer seite länger werden können weil die farbe wechselt,der rahmen oder die hand im weg ist könnte man auch keinen basketweave stitch mehr machen,bzw der stich wäre dann kein basketweave mehr..
ich glaub ich müßte echt irgend n stück stoff nehmen und gucken was genau es ist was das basketweave muster erzeugt,das ist so einfach zu schwer vorzustellen und mit abstrakten denken hab ichs eh nicht so..
jedenfalls ist der basketweave stitch für mich zumindest echt schwer zu verstehen,ne einfarbige fläche von rechts oben angefangen so das sich n dreieck ergibt bis die oberste reihe voll ist sticken könnte ich jetzt..aber darüber hinaus steh ich aufm schlauch..
evtl. hilft mir das erste video in komplettfassung weiter,aber wahrscheinlich brauchts die kombination aus abgucken,nachmachen und dann selber ausprobieren,zum glück kann man ja wenigstens auf der rückseite des stoffes nachgucken ob mans richtig gemacht hat oder nicht..

also keine sorge,das liegt nicht an deinem video das ich mich da so schwer tu,ich hab einfach noch nicht begriffen welche nadelführung hinten dieses muster zurückläßt und immer noch n hartnäckigen denkfehler drin..
Maxime peccantes quia nihil peccare conantur

helft meinen dracheneiern durch einen klick zu schlüpfen..!
Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Thani
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 145
Registriert: 06.2016
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu Basketweave Stitch

Beitragvon Digitalgirly » 25. Okt 2016, 18:11

Ah okay, dich verwirrt, also die Rückrunde? Mit den extrem langen Reihen bei der Silk war's halt schlecht, beide anzufügen. Aber wenn du ganz am Anfang guckst, da gibt's 2-3 Stiche runter, bevor ich den Weg nach oben starte. In den andern beiden Videos kannst du besser sehen, wie es hoch und runter geht, weil sich das immer wiederholt (mal die "leeren" Bereiche ausgenommen).
Und du solltest dir vllt. auch das Bild 2 nochmal angucken. :zwinker-girl: Da stehen doch Zahlen drauf auf den Stichen, die dir vorgeben, wann du wo einstechen musste, damit das Muster entsteht. Du machst dann halt nur nach der längsten Reihe weiter, statt wieder kürzer zu werden.

Der Stich ist übrigens immer gleich. Egal ob hoch oder runter, du stickst IMMER unten links mit der Nadel hoch und oben rechts mit der Nadel runter. Dadurch entsteht das Muster.
Wenn du die diagonale Linie runter stickst, gehen dadurch die Linien auf der Rückseite so: | und wenn du dann wieder hoch stickst, geht der Faden auf der Rückseite so: _
Würdest du also immer nur runtersticken, gäbe es kein Basketweave Muster und somit auch nicht den Ausgleich, der das Verziehen verhindert (und du müsstest ja auch ständig deine Fäden beenden, weil die Strecken zurück irgendwann zu lang werden).


Ich ändere zwischendrin auch schon mal die Richtung, also statt aus der oberen rechten Ecke, stick ich auch schon mal von unten links, wenn's grad passt. Und mit Erfahrung kann man den Stich auch komplett ändern, so dass man z.B. in der linken Ecke starten kann. Aber das solltest du erst machen, wenn der Stich 100pro sitzt.
Bild
Benutzeravatar
Digitalgirly
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1563
Registriert: 11.2010
Wohnort: Meck-Pom
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu Basketweave Stitch

Beitragvon Thani » 25. Okt 2016, 21:35

so..hab mir jetzt auch das 3. video angesehen..
im unteren drittel machst du es da ja genau wie bei der silk gauze,du fügst kein umgekehrtes dreieck an das erste dreieck an sondern stickst immer diagonale linien mit einem stich pro reihe rauf und runter..
man muß immer nur mit der nadel unten links hoch und oben rechts runter sticken..?
und daraus das man das abwechselnd ne diagonale reihe nach oben und die nächste nach unten stickt ergibt sich das basketweave muster..?
das ist keine komplizierte stichfolge von etlichen stichen sondern nach dem grunddreieck kann man das so weiter sticken..?
nee..da hab ich irgendwas falsch verstanden oder,das wär ja zu einfach..??

ich dachte das müsse immer so sein (die punktzeichen sind nur platzhalter weil er leerzeichen am anfang der zeile nicht anzeigt und eben von links nach rechts statt umgekehrt anzeigt),versteht bestimmt eh kein mensch was ich meine:
1.
/

2.
/
/

3.
//
./

4.
///
.//
../
../

oder in zahlen dafür in welcher reihenfolge die stiche kommen so:
431
.52
..6
..7

also ich dachte der basketweave stich sei ein festes muster aus diesen 7 stichen,quasi das es einen einzelnen basketweave stich nicht gibt sondern er immer eine festgelegte stichfolge der auf meinem bild 1 gezeigten stiche sei..
mein 2. bild fand ich dann bezüglich der fortführung verwirrend und ich dachte dessen wichtigste aussage sei "stick zuerst n dreick mit der spitze rechts oben und stick dann das gegenstück dreieck damit daraus wieder eine rechteckige fläche wird"..

wenn es jetzt so sein sollte das es nur n kleines dreieck als ausgangspunkt braucht und das dann einfach mit diagonal an dessen flacher linken seite verlaufenden linien aus je nur einem stich pro zeile ergänzt werden kann und nur wichtig ist das man dieses diagonalen abwechselnd nach oben und nach unten sticht und dabei immer links nach oben (also von unten durch den stoff nach oben) und rechts nach unten sticht,dann wär das komplett anders als ich dachte und viel einfacher und dann hätte ich gleich zwei denkfehler wie ich annahm das der stich ginge drin gehabt..
aber so einfach kanns ja nicht sein,oder..?
Maxime peccantes quia nihil peccare conantur

helft meinen dracheneiern durch einen klick zu schlüpfen..!
Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Thani
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 145
Registriert: 06.2016
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu Basketweave Stitch

Beitragvon Digitalgirly » 25. Okt 2016, 22:39

Doch, genau so einfach ist es. :zwinker-girl:
Hab ich jetzt auch schon ein paar Mal genauso aufgeschrieben und wenn du den Zahlenfolgen auf Bild 2 folgst, kommt auch genau das raus :zwinker-girl:
Du hast wohl etwas zu kompliziert gedacht. Wenn man den Dreh erstmal raus hat, ist das super einfach (sonst würd ich meine HAEDs damit nicht sticken... da würd ich ja nen Knoten ins Hirn kriegen).
Es gibt da auch kein Grunddreieck... du musst nicht mit nem Dreieck anfangen. Theorethisch kannst du auch einfach mit ner diagonalen Linie irgendwo im Bild anfangen. Das Dreieck ergibt sich schlicht draus dass du in einem Rechteck diagonal stickst (einfache Geometrie).




Ich kann dir das aber gerne noch etwas komplizierter machen. :floet2:
Wenn du Evenweave nutzt, zeigt dir der Stoff an, ob du hoch (hinten _) oder runter (hinten |) sticken sollst... :floet2:
Bild
Benutzeravatar
Digitalgirly
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1563
Registriert: 11.2010
Wohnort: Meck-Pom
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast