Aktuelle Zeit: 4. Dez 2016, 23:21

Steffi's Häkeleien

Moderatoren: Yvonne77, Manu77

Steffi's Häkeleien

Beitragvon Digitalgirly » 21. Mär 2015, 20:33

Ich fand das kleine Kerlchen so süß, das Darkangel gehäkelt hat, dass ich es auch mal probieren muss.

Heute kam das Paket mit dem Garn und ich hab mich natürlich gleich mal rangesetzt (auch wenn meine Nadel Gr. 2 vergessen wurde... ich häkel jetzt erstmal mit ner 3er... da ich eh extrem fest häkel, müsste das passen).

Ich hab lange nicht mehr gehäkelt, die Grundtechniken sitzen aber eigentlich. Hab extra noch mal vorher youtube befragt.
Aber entweder hab ich selbst die einfachsten Maschen verlernt, oder ich hab grad nen dicken Denkfehler.

Daher brauch ich mal eure Hilfe, Mädels.

Also gehäkelt wird in Runden, das Stück wird nach jeder Runde gewendet.
Jetzt steht in der Anleitung z.B. 1 Luftmasche, 6 feste Maschen (verdoppeln), 1 Kettmasche = 12 feste Maschen... wenn ich die Maschen am Ende nachzähle, komm ich auf 13 Maschen.
Ist das richtig? :girlgruebeln: Ich bin total verwirrt? :kichern: Ich hab die ganze Zeit im Kopf, ich darf dann nur 12 Maschen zählen, aber die 12 bezieht sich nur auf die festen Maschen und die 13. ist die Kettmasche, oder? :girlgruebeln:
Boah, ich hasse solche Blackouts. Bild Ich weiß nicht, wie oft ich das jetzt schon aufgetrennt habe, weil ich immer wieder eine Masche mehr habe als hinter dem = steht *dong*
Bild
Benutzeravatar
Digitalgirly
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1563
Registriert: 11.2010
Wohnort: Meck-Pom
Geschlecht: weiblich

Re: Hausdrache - MalaDesign

Beitragvon Nicki47 » 22. Mär 2015, 18:10

Wenn ich es richtig verstehe, werden in dem Fall die LM und die KM nicht mit gerechnet, obwohl das eigentlich irreführend ist.
Ob du richtig liegst, wirst du dann wissen, wenn du die R. oder Runde fertig hast.
Manchmal gibt es auch in Häkelanleitungen einen: Bitte HirnausschaltenModus, sonst kommste nicht weiter ;)

Scheint mir in dem Fall der Anlitung auch so zu sein. Denn du zählst richtig ;) Die LM wird wohl die Steigemasche sein die du dabei nicht mit zählst.
Aber lass dich nicht beirren, mach einfach weiter :)
http://www.ebbes-stricken.de/

hier treffen wir uns 1. monatlich ;)
Benutzeravatar
Nicki47
Super Süchtige
Super Süchtige
 
Beiträge: 1361
Registriert: 08.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Hausdrache - MalaDesign

Beitragvon Digitalgirly » 23. Mär 2015, 10:04

Danke, Nicki. :maedel-knuddler:

Dass die Luftmasche nicht mitgezählt wird, weil die einfach zum "Höhenausgleich" da ist, wusst ich. Aber die Kettmasche hat mich verwirrt.
Hab dann vorgestern einfach weitergemacht und die Form stimmt auch schon mal. Meine Oma meinte auch, das müsste richtig sein.

Hab aber noch ein anderes Problem jetzt. Bei mir sieht man die Naht ganz extrem. Also da, wo nach jeder Reihe gewendet wird, entsteht sowas wie ne Naht. In der Vorlage ist die gar nicht zu sehen. Und in all den Videos (nach denen ich arbeite) steht auch was von "unsichtbar".
Irgendwas mach ich da noch falsch.

Fange, wie in den Videos gesagt, immer in der allerersten Masche an. Also in der, wo die Kettmasche rein geht. Und dadurch gibts am Ende der Reihe immer ein "Loch". Also das sieht aus, als könnte da noch ne Masche rein, aber dann hätte ich immer ne Masche zu viel. Verschieb ich das um eins, also so, dass am Ende kein Loch mehr über ist, wird die "Naht" doch schief, wenn ich das noch richtig weiß.
Und lt. Tutorial ist das auch richtig so wie ich's jetzt mache, trotzdem sieht man die Naht. :girlgruebeln:
Bild
Hab jetzt noch ein altes Knäuel gefunden, werd damit etwas üben, bis ich das mit der Naht ausgetüftel habe, bevor ich beim Drachen weitermache. Nicht, dass mir am Ende Garn fehlt wegen dem ganzen Aufrappeln. *lol*

Da denkste, du kannst es noch und dann sowas :kichern: Aber hab mir jetzt von Oma die richtige Nadel geliehen bis meine nachgeliefert wird. Wenigstens was.


edit: Ich glaub, ich hab den Fehler.
Ich muss die Luftmasche so machen, dass der Faden von der anderen Seite kommt. Quasi als letzte Masche der Reihe, vor'm Wenden, statt erst zu wenden. Dann liegt der Faden besser. Und ich muss die Kettmasche fester ziehen, damit der Faden, der in der Abbildung waagerecht so hervorsticht, etwas "flacher" ausfällt. Den Rest lockerer zu häkeln sollte auch helfen... mal gucken, ob ich das dauerhaft hinkrieg.
Die Naht wird, vor allem bei farbigem Garn, trotzdem zu sehen sein, aber nicht mehr so heftig. Mit dem weißen "Probeknäuel" sieht man so gut wie nix mehr.
Bild
Benutzeravatar
Digitalgirly
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1563
Registriert: 11.2010
Wohnort: Meck-Pom
Geschlecht: weiblich

Re: Hausdrache - MalaDesign

Beitragvon Nicki47 » 24. Mär 2015, 19:22

Was du auch machen kannst, eine KEttmasche weiter gehen wenn du die R. fertig hast. so mache ich es auch manchaml, gerade bei so stücken wie deins.

lg Nicki
http://www.ebbes-stricken.de/

hier treffen wir uns 1. monatlich ;)
Benutzeravatar
Nicki47
Super Süchtige
Super Süchtige
 
Beiträge: 1361
Registriert: 08.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Hausdrache - MalaDesign

Beitragvon Gundeli » 25. Mär 2015, 12:19

Ich habe im letzten halben Jahr auch Einiges von Malas Design gehäkelt, übrigens auch den Hausdrachen. Wenn ich dazu komme, mache ich am Wochenende mal ein Foto.

Das Problem mit der Naht bei den Hin-Rückreihen hatte ich auch und wohl die meisten Anderen auch. Da ich die einzelnen Teile so aneinandergehäkelt habe, dass die Naht immer hinten sitzt, fällt es eigenrlich gar nicht auf. Du kannst aber auch einfach in Spiralrunden häkeln, wie viele andere Figuren auch gehäkelt werden. Dann entfällt die Kettmasche und die Luftmaschen, Du markierst Dir den Rundenanfang mit Sicherheitsnadel oder einem Fädchen und häkelst in einem durch. Das habe bei FB auch schon Viele gemacht und es funktioniert wunderbar. Es ist lediglich eine Frage des Geschmacks, ob Dir das zweireihige Muster (durch Hin- und Rückreihe) besser gefällt oder die Spiralvariante.

Das Handling ist übrigens beim Häkeln in Spiralrunden etwas einfache zumindest bei den kleineren Teilen (Arme, Beine). Da macht das Häkeln in der Runde bei der Rückreihe m.E. mehr Mühe.

Viel Spass dabei....
liebe Grüße von Gundeli Bild
Benutzeravatar
Gundeli
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 49
Registriert: 09.2013
Wohnort: Wiesbaden
Geschlecht: weiblich

Re: Hausdrache - MalaDesign

Beitragvon Digitalgirly » 25. Mär 2015, 13:40

Das stimmt, am Ende, wenn man die Teile zuhäkelt oder wenn sie sehr klein sind, ist das schon ein bisschen frimelig. Und gefallen tun mir die Spiralrunden eigentlich besser, da sie gleichmäßiger sind.
Aber so oft, wie ich mich beim Häkeln verzähle, bleib ich lieber bei hin und zurück. Da würd ich bei Spiralrunden glaub ich Probleme bekommen, selbst mit Markierfaden. Mir ist auch aufgefallen, bei den Kleinteilen fällt es gar nicht so auf und bei den großen Sachen kommt die Naht einfach nach hinten/unten.

Hab Kopf, Augen und obere Hörnchen jetzt fertig und muss sagen, das Häkeln klappt inzwischen ganz gut. Aber das Annähen ist ja ne Katastrophe. :dfbboxen: Wahrscheinlich häkel ich wirklich zu fest, jedenfalls komm ich kaum mit der Nadel durch. Und ne kleinere Nadel geht nicht, weil ich das Garn erstens nicht durch kriege und die zweitens brechen würden. Muss da ordentlich mit Hebelwirkung arbeiten um überhaupt irgendwo in der Nähe des anzunähenden Objektes wieder rauszukommen. Aber die Stiche liegen min. 1cm auseinander. Schön ist anders.

So weit bin ich im Moment:
Bild
Die Augen sind durch die Probleme beim Nähen etwas schief geraten. :dfbboxen: Und das rechte Horn sieht aus, als wär's gar nicht festgenäht, sitzt aber fest. Sonst bin ich ganz zufrieden bisher.

Sollte mir nur wirklich angewöhnen, lockerer zu häkeln. Mir tun so dermaßen die Hände weh nach den 2 Tagen, weil ich kaum durch die Maschen durchkomme. :dfbgirliewutheulen: :red3:
Bild
Benutzeravatar
Digitalgirly
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1563
Registriert: 11.2010
Wohnort: Meck-Pom
Geschlecht: weiblich

Re: Hausdrache - MalaDesign

Beitragvon Gundeli » 26. Mär 2015, 09:59

.. sieht doch schon toll aus....

gerade beim Hausdrachen gefallt mir das Muster mit Hin- und Rückreihen auch besser. Mit ein wenig mehr Routine klappt das auch mit dem Zählen besser. Für die Reihenzählerei habe ich mir so einen Mini Kacha-Kacha Knitting angeschafft, da habe ich so meine Probleme, wenn ich 17 Reihen à 72 M häkeln soll.

Wenn Du so fest häkelst, könntest Du doch auch eine etwas größere Häkelnadel nehmen, ohne das später die Füllwatte rausschaut. Ich arbeite auch ziemlich fest, aber nicht soooo fest, dass mir die Hände wehtun, das Problem habe ich eher beim Stricken.

Die Figuren leben dadurch erst richtig, das mache Teile nicht so exakt an der richtigen Stelle sitzen... :-)) der Kleine wird bestimmt toll, und das Nähen finde ich jetzt nicht so schlimm. Die Nadel ist halt etwas dicker als beim HAED. Hast Du eine richtig schöne dicke Stopfnadel (Durchzugsnadel)?

Viele Grüße
Birgit
liebe Grüße von Gundeli Bild
Benutzeravatar
Gundeli
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 49
Registriert: 09.2013
Wohnort: Wiesbaden
Geschlecht: weiblich

Re: Hausdrache - MalaDesign

Beitragvon Digitalgirly » 26. Mär 2015, 11:40

Beim Zählen der Reihen hab ich nicht so die Probleme. Ich arbeite ja aus der pdf Datei und wenn ich eine Reihe fertig habe, dann scroll ich so weiter, dass die Reihe vom Bildschirm verschwindet. Und wenn man hin und zurück häkelt, ist das nachzählen ja auch relativ einfach.
Ich verzählt mich eher bei der Reihe selbst. Z.b 11 fest Maschen, dann verdoppeln und das ganze 6 mal um auf 78 zu kommen... da vergess ich ständig, wo ich grad bin *dong* Zähle jetzt schon laut, das hilft etwas. Aber es passiert trotzdem noch. Und das lässt sich am Ende einer Runde irgendwie einfacher prüfen, als bei Spiralrunden, wo es einfach so übergeht.

Ich hab mit ner 3er Nadel angefangen und das wurd dann schon zu groß und an der Naht zu locker. Und ich würd dann ja auch wieder so fest häkeln, dass die Maschen zwar größer wären, aber ich genauso blöd durchkomm. Hab jetzt die 2er von meiner Oma bis meine kommt. Und bei der hab so'n Rainbow Loom Stiftehalter drum gemacht, jetzt liegt sie besser in der Hand und rutscht nicht mehr so leicht durch die Finger.
Ich denke, es ist einfach ne Übungssache. Gestern bei den Ohren war's schon etwas lockerer.
Das mit den Händen könnte auch durch meine Grunderkrankung kommen. Ich hatte früher oft Probleme mit den Händen und das Häkeln bin ich einfach nicht mehr gewohnt.
Ich mach nach dem Kopf einfach ein paar Tage Pause, bevor es an den Rest geht.
Wenn der Drache was wird, brauch ich noch nen 2., aber ich brauch sie erst im August, also da kann ich mir ruhig Zeit lassen.


Ich hab 3 Stopfnadeln hier. Hab erst die Kleinste genommen, weil ich Angst hatte, die Große macht mir sonst Löcher rein. Aber seit gestern nehm ich nun die Größte. Geht eindeutig besser. Aber am Übergang zwischen Kopf und Maul (also zum Annähen der Augen und zum Sticken der Maulkontur), komm ich einfach nicht vernünftig ran. Aber das hab ich jetzt erstmal geschafft.

Aber für's nächste Mal merk ich mir, erst alle Einzelteile des Kopfes häkeln und dann erst annähnen. Nicht wie in der Vorlage sobald das Teil fertig ist. Macht das Positionieren einfacher.
Bild
Benutzeravatar
Digitalgirly
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1563
Registriert: 11.2010
Wohnort: Meck-Pom
Geschlecht: weiblich

Re: Hausdrache - MalaDesign

Beitragvon Gundeli » 26. Mär 2015, 13:29

... die Routine hilft da schon ungemein. Ich habe mir bei der ersten Figur ( war übrigens der Bakterienschleuderer von Babsies Hook) auch noch deutlich schwerer getan. Wenn Du die Reihen mit den Zunahmen häkelst, so entsteht bei mehreren aufeinanderfolgenden Reihen oft so eine Art 'Markierung', da Du die Maschen ja meist nicht willkürlich irgendwo in der Runde zunimmst, sondern immer im gleichen Bereich (meist ist die zweite Masche der Zunahme ja die Masche, in der Du die nächste Zunahme häkelst). Daher spare ich mir dann oft die Zählerei, weil ich schon sehe, wo ich zunehmen muss.

Weiterhin viel Spass....ich pausiere zur Zeit mit den Figuren, denn ich habe eine Sophie (Sophies Universe Cal 2015) angefangen. Das wird eine tolle Decke, und diese vielen vers. Häkeltechniken habe ich vorher auch nie ausprobiert. Bei FB gibt es in der Gruppe OFFICIAL CCC SOCIAL GROUP viele tolle Farbvarianten davon.

Viele Grüße

Birgit

Bild Bild Bild
liebe Grüße von Gundeli Bild
Benutzeravatar
Gundeli
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 49
Registriert: 09.2013
Wohnort: Wiesbaden
Geschlecht: weiblich

Re: Hausdrache - MalaDesign

Beitragvon Digitalgirly » 29. Mär 2015, 21:06

Ui, die Figuren sind toooll :2_girlie2_1: Der Drache in grün sieht ja auch klasse aus.


Ich hab jetzt die Bauchunterseite fertig. Hatte mir vorgenommen, dort die Namen der zukünftigen "Frauchen" draufzusticken.
Ob das so geht? :girlgruebeln:
Rein von den Maschen her ist es mittig, sieht aber mal wieder nicht so aus. Und dadurch, dass die Maschen immer leicht versetzt sind, sind die Buchstaben auch nicht so schön, wie ich es vom Sticken gewohnt bin.
Bild
Die Nadeln zeigen an, wo die Querstreifen am Bauch hinsollen.
Bild
Benutzeravatar
Digitalgirly
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1563
Registriert: 11.2010
Wohnort: Meck-Pom
Geschlecht: weiblich

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast